Hanf aus Bayern

Regionale Superfoods reich an Protein

Hanfanbau in Bayern

Bei der Herstellung unserer Hanfprodukte legen wir großen Wert auf die regionale Herkunft, die Nachhaltigkeit und die Naturbelassenheit der Produkte. Der Anbau des Nutzhanfes erfolgt ohne chemische Dünger. Dadurch wird die Umwelt geschont und auch die Biodiversität gefördert, denn Hanf kann als regenerativer Rohstoff mit einer hervorragenden Umweltbilanz angebaut werden. Er schafft die besten Voraussetzungen für eine nachhaltige und ökologische Zukunft.

Den Rohstoff Hanf bauen wir als Landwirte selbst auf Feldern im bayrischen Mamming an. Es handelt sich dabei um eine besondere Form des Nutzhanfes, der wie geschaffen ist für die Weiterverarbeitung zu hochwertigen Hanfprodukten. Durch den regionalen Anbau können wir die Qualität der Rohstoffe kontinuierlich überwachen. Wir sparen uns lange Lieferwege, verarbeiten die Pflanzen direkt vor Ort und verbessern so die CO2-Bilanz unserer Produkte. Wir garantieren beste Qualität und Rückverfolgbarkeit.

Hanfanbau

Die Wirkung von Hanf, dem Hanfprotein und den Hanfsamen

Das Hanfprotein wird aus den gemahlenen Hanfsamen gewonnen und hat sich längst einen Namen als wahres Superfood gemacht. Das pflanzliche Protein enthält sämtliche essenziellen Aminosäuren und weitere gesundheitsfördernde Stoffe, die zu verschiedenen Rezepten verarbeitet werden können. Als Eiweiß-Lieferant hat das Hanfprotein zahlreiche positive Effekte auf den menschlichen Organismus. Es bietet einen guten Schutz für das Gehirn, hat eine cholesterinsenkende Wirkung und wird sogar unterstützend bei Diäten eingesetzt.

Besonders geschätzt wird das aus den Hanfsamen gewonnene Protein wegen seiner guten Verträglichkeit. Durch das vollständige Aminosäureprofil kann das Hanfprotein besonders gut vom menschlichen Körper verwendet werden und besitzt eine hohe Bioverfügbarkeit. Es enthält weder Gluten, noch Laktose und kann daher auch von Allergikern für diverse Gerichte verwertet werden. Das Hanfprotein wird auf vielfache Weise in der Küche verarbeitet; unter anderem zu gesunden Shakes, zu Lassis, Müsli, Desserts oder Riegeln.

Diese Wirkung hat das Hanfprotein auf den Körper

Der menschliche Organismus braucht Proteine für die unterschiedlichsten Aufgaben. Ohne diese Eiweiße könnte kein Stoffwechsel stattfinden und sich auch keine Muskeln oder Zellen aufbauen. Auch sämtliche Abwehrmechanismen des Immunsystems laufen auf der Basis von Aminosäuren. Das aus den Hanfsamen gewonnene Hanfprotein stellt als pflanzliches Protein ein vollständiges Aminosäureprofil zur Verfügung, das sich durch eine sehr gute Bioverfügbarkeit auszeichnet.

Förderung der Verdauung

Das Hanfprotein ist nicht nur sehr gut verdaulich, sondern kann im Verdauungstrakt eine gelartige Schicht bilden und dadurch den Stuhlgang verbessern.

Optimales Fettsäuremuster

Die Omega-3 und die Omega-6 Fettsäuren stehen beim Hanfprotein in einem optimalen Verhältnis zueinander. Dadurch kann die Einnahme des Proteins entzündungshemmend wirken.

Positiver Einfluss auf den Cholesterinspiegel

Das Hanfprotein hat einen sehr hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Dies kann sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken.

Helfer bei Diäten

Durch die Einnahme des Hanfproteins entsteht ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Zudem unterstützt es den Stoffwechsel und versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen.

Lieferant lebenswichtiger Aminosäuren

Die Aminosäuren stehen im Hanfprotein in einem besonders guten Verhältnis zueinander. Durch die BCAA-Verkettung wird der Aufbau der Muskeln gefördert.

Anwendung von Hanfsamen und Hanfprotein

Gutes Hanfprotein hat von Natur aus einen sehr milden und leicht nussigen Geschmack, der aber nicht dominant ist. Daher kann es sehr gut für die Zubereitung verschiedener Lebensmittel verwendet werden. Beliebt ist das Hanfprotein zum Beispiel für die Zubereitung diverser Frühstücksgerichte, wie zum Beispiel Müsli oder Proteinshakes. Mit Beeren und Früchten zusammen, entsteht in Kombination mit dem Hanfprotein ein frischer Jogurt.

Hanfsamenpulver ist hochgradig löslich in Flüssigkeit. Dadurch kann es mit dem Mixer auch einfach in flüssige Desserts und andere Produkte eingerührt werden. Es kann als Zugabe zu Lassis und Porridge dienen oder auch zu Snacks in Riegel-Form verarbeitet werden. Leckere Rezepte finden Sie auch für Pfannkuchen, Waffeln und Cupcakes, die mit dem Hanfprotein aufgewertet werden. Auch Torten und Brownies gelingen mit dem Pulver. Es wird empfohlen, ca. 30 Gramm Hanfprotein täglich einzunehmen.

Hochwertige Hanfprodukte, hergestellt in schonender Verarbeitung

Unsere Hanfprodukte wie das Hanfsamenpulver stammen aus regionalem Anbau und werden schonend verarbeitet. Besonders geschätzt wird der milde, leicht nussige Geschmack unseres Pulvers mit einer leicht süßlichen Note. Beim Anbau setzen wir zu 100% auf die Kraft der Natur und verzichten vollständig auf Genmanipulation. Auch Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker sind nicht in unseren Produkten verarbeitet. 

Das sagen unsere Kunden:

Ich werde weiterhin meinen Hanfproteinshake nach dem Training genießen, um im Training alles zu geben zu können und meinem Körper etwas gutes zu tun.

Bea C.

Lizensierte Trainerin

Ich benutze Protein für den Muskelaufbau und habe in den letzten 5 Jahren viel ausprobiert. Ich empfinde dieses Hanf Protein Pulver als gut verdaulich und es hat den Vorteil, dass ich keine Haut-unreinheiten bekomme.

Karim V.

Fitness Fanatiker

Ich habe etwas gesucht, was ich für einen veganen glutenfreien Protein-Shake nehmen kann. Den Geschmack mag ich sehr, er ist leicht nussig. In der Verpackung gibt es einen wiederverschließbare Zipper, was ich sehr praktisch finde. Sehr zu empfehlen.

Dominik S.

Überzeugter Veganer